Dienstleistungen

Immobilienbewertung und -beratung z.B. für:

Gebühren für die Erstellung von Gutachten

Die von uns für ein Gutachten erhobenen Gebühren und Auslagen entsprechen denen der Gutachterausschussverordnung –BayGaV.
 
Die Bemessung des Honorars basiert auf dem ermittelten Wert (wertabhängige Gebühr). Hierbei ist der marktangepasste vorläufige Wert ohne besondere objektspezifische Grundstücksmerkmale maßgebend. Maßgeblich für die Ermittlung des Werts ist das bzw. sind die für die Ermittlung des Verkehrswerts herangezogenen Wertermittlungsverfahren.
 
Das Honorar ist im Regelfall wertabhängig und beträgt netto:
 
1. bei einem ermittelten Wert bis 200.000 €:                 1.650 €;
2. bei einem ermittelten Wert bis 300.000 €:                 1.700 €;
3. bei einem ermittelten Wert bis 400.000 €:                 1.800 €;
4. bei einem ermittelten Wert bis 500.000 €:                 1.900 €;
5. bei einem ermittelten Wert bis 1 Mio. €:                     1.000 €; + 2/1000 vom Wert
6. bei einem ermittelten Wert >1 Mio.< 10 Mio. €:        2.000 €; + 1/1000 vom Wert
7. bei einem ermittelten Wert > 10.000.000 €:               5.000 €; + 0,7/1000 vom Wert  

Das wertabhängige Honorar kann um bis zu 50 v.H. erhöht werden (Schwierigkeitsstufe), wenn die Ermittlung besonderer objektspezifischer Grundstücksmerkmale einen erheblichen zusätzlichen Aufwand verursacht. Das Honorar kann um bis zu 50 v.H. ermäßigt werden, wenn das Gutachten einen erheblich geringeren Aufwand als üblich verursacht, insbesondere bei unbebauten Grundstücken mit land-, forstwirtschaftlicher oder vergleichbarer Nutzung.
 
Sind in einem Gutachten für ein Wertermittlungsobjekt mehrere Werte für mehrere Stichtage oder entsprechende Wertunterschiede zu ermitteln, so wird der Honorarberechnung die Summe aus dem höchsten ermittelten Wert und je einem Viertel aller weiteren ermittelten Werte zu Grunde gelegt.
 
Neben dem Honorar werden folgende Auslagen erhoben:

- Beträge, für Auskünfte durch den Gutachterausschuss;
- Entgelte für Telekommunikationsleistungen sowie Entgelte für Zustellungsaufträge,
  Einschreibe- und Nachnahmeverfahren;
- Reisekosten und sonstige Aufwendungen aus Anlass einer Ortsbesichtigung;
- Aufwendungen für die Fertigung notwendiger Bewertungsunterlagen;
- die Umsatzsteuer, die auf die Summe der Gebühren und Auslagen entfällt.
 
Das Honorar der Schwierigkeitsstufe wird in Ansatz gebracht wenn mindestens eine der nachfolgenden Schwierigkeiten vorliegt (auszugsweise):

- bei Erbbaurechten, Nießbrauchs- und Wohnrechten sowie sonstigen Rechten
- bei Umlegungen und Enteignungen
- für unterschiedliche Nutzungsarten auf einem Grundstück
- bei Berücksichtigung von Schadensgraden / Instandhaltungsstau
- Wertermittlungen zu mehreren oder zu einem zurückliegenden Stichtag(en) > 1 Jahr
 
Falls die zur Wertermittlung erforderlichen Unterlagen auf Wunsch des Auftraggebers durch den Auftragnehmer zu beschaffen bzw. zu überarbeiten oder zu erstellen sind, werden diese zusätzlichen Leistungen nach Aufwand abgerechnet.

Stundensatz 100,00 Euro netto (119,00 Euro brutto)
 
Schuldner des Honorars und der Auslagen ist der Antragsteller oder derjenige, der die Gebühren dem Sachverständigen gegenüber schriftlich übernimmt. Mehrere Schuldner haften als Gesamtschuldner.
 

Kontakt

Kontaktformular

Terminvereinbarung und Kontakt

Tel.: +49 8631 / 98 94 006
Fax: +49 8631 / 98 94 007
Mail: info@decker-gutachter.de

Postanschrift

DECKER Immobilienbewertung
Münchener Straße 31
84453 Mühldorf am Inn